Kategorie für den Blog

Wandertipp: Wanderung zum idyllischen Taubensee

Unterhalb der Rauhen Nadel befindet sich im österreichisch-deutschen Grenzgebiet mit der gemütlichen Taubenseehütte und dem Taubensee ein mittelschwieriges Familienwanderziel der besonderen Art. Das „Auge des Chiemgaus“, wie der See auch genannt wird, bekam seinen Namen nicht etwa von Vögeln, sondern von Krebsen, die hier leben und früher „Dauppen“ genannt wurden.

Taubensee 018

Badestelle, Spielplatz, Panoramablick
Diese Tour ist die perfekte Familientour – mit 1,5 Stunden Gehzeit nicht zu lange, außerdem lädt der Taubensee nicht nur zu Spielen am Wasser, sondern lädt mit rund 24 Grad Wassertemperatur im Sommer auch zum Baden ein. Aber auch wenn das Wetter nicht hundertprozentig mitspielt, die Taubenseehütte selbst ist mit einem tollen Spielplatz ausgerüstet. Die Erwachsenen können sich nach dem Wandererlebnis auf der Taubenseehütte mit Gerstl- und Pressknödelsuppe, Kaiserschmarrn, zünftiger Brotzeit und hausgemachten Kuchen verwöhnen lassen. Der Blick auf die Berchtesgadener Berge, dieLoferer Steinberge, die Hohen Tauern, die Kitzbüheler und Zillertaler Alpen bis hin zum mächtigen Massiv des Kaisergebirges tut sein übriges dazu.

 

Taubensee 009

Taubensee 011

Wegbeschreibung
Vom Ortszentrum Kössen gehen Sie über den Mühlbergweg zum gebührenpflichtigen Parkplatz Schaffler. Dort halten Sie sich rechts und wandern vorbei an „Ast zu Moosen Alm“ und „Hirzingalm“ in Richtung Taubensee. Mit der Taubenseehütte haben Sie auf 1.165 Metern den höchsten Punkt erreicht. Nach einem etwa zehnminütigen Fußmarsch gelangen Sie von der Hütte zum Taubensee. Für diese als mittelschwierig eingestufte Tour brauchen Sie für eine Strecke rund 1,5 Stunden.

Ausganspunkt:

Länge:

Gehzeit:

Höhenmeter bergauf:

Höhenmeter bergab:

Höchster Punkt:

Schwierigkeitsgrad:

Endpunkt:

Schaffler Parkplatz

4,5 km

1,5 Std.

619 m

33 m

1177 m

mittel

Taubensee

Tour auf der interaktiven Karte

Mit dieser Tour erreichst du Punkt für folgende Wandernadeln: 

Wandertipp: Reiteralm Rundwanderweg in Schladming

Nachdem für die nächsten Tage kein besonders gutes Wetter prognostiziert wird, gibt es diese Woche einen Wandertipp den man auch bei weniger guten Wetter machen kann: Den Reiteralm Rundwanderweg in der Region Schladming-Dachstein.

Spiegelsee ReiteralmSpiegelsee Reiteralm mit Dachstein und Ziegen

Dieser Rundwanderweg startet bei der Reiteralmhütte– bzw. Gasselhöhehütte und kann in mehreren Varianten gegangen werden. Der klassische Weg führt auf die Gasselhöhe, von dort weiter über den Kamm zum Rippetegg und von dort zum bekannten Spiegelsee. An schönen Tagen spiegelt sich dort das Dachsteinmassiv und bietet ein beliebtes und schönes Urlaubsmotiv. Dort kann man sich auch entscheiden ob man noch auf den Schober geht oder über den gut ausgebauten Steig zurück zum Startpunkt geht. Für die gesamte Tour sollte man etwa 3 1/2h einplanen.

Variante: Mit Kindern oder bei weniger gutem Wetter empfiehlt es sich direkt zum Spiegelsee zu gehen und dafür noch einen Abstecher zum Untersee zu machen, wo im Frühjahr dieses Jahres einige Wasserräder am Bach, ein Floß, und weitere Attraktionen errichtet wurden.

Natürlich gibt es auch auf dieser Wanderung wieder einige Punkte für die Wandernadeln der Region Schladming-Dachstein zu erreichen:

Wandertipp: Rundtour auf den Geißstein in Saalbach-Hinterglemm

Diese Woche gibt es einen Wandertipp in der Region Saalbach-Hinterglemm: Rundtour auf den Geißstein.

Geißstein

Diese anspruchsvolle Wanderung führt nach der Auffahrt mit der Zwölferkogelbahn über mehrere Gipfel entlang des Kammes. Von dort wird man auch immer mit einer imposante Aussicht belohnt. Höchster Punkt der Tour ist der Geißstein mit 2363m. Von dort erfolgt der Abstieg bis zur Lindlingalm, von wo man mit Bummelzug und Bus wieder zurück zum Ausgangspunkt gelangt. Für den Weg sollte man sehr trittsicher sein und ca. 7 h Gehzeit einplanen.

Auf dieser Wanderung gibt es natürlich auch wieder Punkte zu sammeln und Wandernadeln zu erreichen, diesmal für die Region Saalbach-Hinterglemm:

Wandertipp: Fünf-Hütten-Weg „Der Klassiker“ in Ramsau am Dachstein

Diese Woche gibt es einen Wandertipp in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein: Den Fünf-Hütten-Weg „Der Klassiker“ in Ramsau am Dachstein.

Fünf-Hütten-Weg "Der Klassiker" Fünf-Hütten-Weg „Der Klassiker“

Dieser traditionsreiche Wanderweg, ausgezeichnet mit dem Österreichischen Wandergütesiegel, gehört zu den imposantesten Wandertouren der Region und führt vom Ramsauer Plateau über die schöne Almregion bis zum Fuße der Dachstein Südwände auf 1800m Seehöhe. Der Fünf-Hütten-Weg ist ein Rundwanderweg mit einer Gehzeit von ca. 4 – 6 Stunden.

Insider-Tipp: Auffahrt mit der Panoramagondel auf den Dachsteingletscher. Schweben Sie mit der Dachsteinseilbahn auf den Dachsteingletscher und genießen den faszinierenden Ausblick über die Berggipfel der gesamten Urlaubsregion Schladming-Dachstein.

Auf dieser Wanderung gibt es natürlich auch wieder Punkte zu sammeln und Wandernadeln zu erreichen, diesmal der Region Schladming-Dachstein:

Wandertipp: Horn-Gipfel-Höhenweg in den Kitzbüheler Alpen

Heute wollen wir einen Tipp für die nächste Wanderung vorstellten: Den Horn-Gipfel-Höhenweg am Kitzbüheler Horn in den Kitzbüheler Alpen.

Horn-Gipfel-Hoehenweg

Dieser Wanderweg bietet ein schönes Panorama auf die Kitzbüheler Alpen und den Wilden Kaiser und führt direkt an der Grenze zwischen Almwiesen und Felsen entlang. Für die teilweise doch anspruchsvolle Wanderung sollte man ca. 3,5 h einplanen. Höchster Punkt ist das Kitzbüheler Horn. Mehr Informationen zu dieser Wanderung!

Auf dieser Wanderung gibt es natürlich auch Punkte für die Wandernadeln unseres Partner Kitzbüheler Alpen zu sammeln: