Beschreibung

Die Quelle entspringt auf 700 m Höhe und ihr Wasser fließt zum Galgenbach, dieser mündet in Aigen-Schlägl in die Große Mühl.
Die Quelle wird über ein Rohr in einen hölzernen Brunnen (ausgehöhlten Baumstamm) geleitet und fließt unterirdisch in einen unmittelbar davor liegenden klaren, kleinen Teich. Die Quelle wurde 1971 neu gefasst.

Geschichtliches:
Die nahe gelegene Kalvarienbergkapelle (barocker Rundbau) sollte ein Bründl erhalten und so wurde die Quelle wahrscheinlich auf Veranlassung von Abt Michael Felder (1687 bis 1701) gefasst. Der Name Michaelsquelle könnte auf diesen Abt Michael zurückgehen. Sie könnte aber auch nach dem Schutzpatron der christlichen Ritter und des Hl. Röm.Reiches benannt sein, dem heiligen Michael, Anführer der himmlischen Heerscharen.

Website